Niemandsländer – Valentina Moar + Howool Baek – 11./12. November in Graz

NIEMANDSLÄNDER

Eine internationale Koproduktion von Valentina Moar, Howool Baek & Asphalt Festival Düsseldorf

Schmerzhafter Riss. Fremdartiger Körper. Monotonie. Abschied. Resignation. Abgelehnt im Alter. Körper einer Fremden. Ohne Status. Ohne Staat. Zwei Choreographinnen, zwei verschiedene Städte, Berlin, Graz, ohne sich zu treffen, ein Kennenlernen und regelmäßiger Austausch über das Internet. Ein gemeinsames Thema: „Niemandsländer“, das Howool Baek (KR/DE) und Valentina Moar (IT/AT) zu ihrenTanzsoli inspirierte.

Abschied von Zuhause
Konzept, Choreographie und Tanz: Valentina Moar
Assistent der Choreographie: Marco Schretter
Bühnenbild: Valentina Moar
Licht Design: Marco Schretter
Portaitfotographie: Andrea Piovesan
Kostüm: Annemarie Woldt

Foreign body_solo
Choreographie und Tanz: Howool Baek
Komposition & Live music : Matthias Erian
Licht Design: Hendrik Haupt

Der Abend „Niemandsländer“ wird begleitet von einer Videoinstallation von Francesco Collavino/Ba.Bau.Corp über den Wettlauf entlang paradoxer Grenzen zwischen geographischen, politischen und sozialen Orten, die sich nur in der musikalischen Untermalung von Margarethe Maierhofer-Lischka am Kontrabass zu einer gemeinsamen Utopie zusammenfinden.

„Niemandsländer“ wird unterstützt von Stadt Graz Kultur – Land Steiermark Kultur, Europa und Außenbeziehungen – Arts Council Korea – Korean Culture Center Berlin

11. und 12. November 2016 – 20:00 Uhr
Theater am Lend, Wienerstraße 58a, Graz (AT)
Tickets & Info: ticket@valentinamoar.com

Comments are closed.