Page 1
Standard

Presse: „Niemandsländer“

von: tanz.at
AutorIn: Eveline Koberg
Kritiken

niemandsland

 

Ein dreiteiliger Tanz-Performance Abend zum Thema „Niemandsländer“ stand auf dem Programm: eine ungewöhnliche Namensgebung, die in ihrer Offenheit dem Interpretatorischen also breiten Raum lässt. Und so war es auch zu erleben: bei den beiden Tanz-Soli (Valentina Moar, Howool Baek) und bei der Video-Installation ( Francesco Collavino) mit Live-Musik (Kontrabass: Margarethe Maierhofer-Lischka).  Continue Reading →

Standard

Niemandsländer – Valentina Moar + Howool Baek – 11./12. November in Graz

NIEMANDSLÄNDER

Eine internationale Koproduktion von Valentina Moar, Howool Baek & Asphalt Festival Düsseldorf

Schmerzhafter Riss. Fremdartiger Körper. Monotonie. Abschied. Resignation. Abgelehnt im Alter. Körper einer Fremden. Ohne Status. Ohne Staat. Zwei Choreographinnen, zwei verschiedene Städte, Berlin, Graz, ohne sich zu treffen, ein Kennenlernen und regelmäßiger Austausch über das Internet. Ein gemeinsames Thema: „Niemandsländer“, das Howool Baek (KR/DE) und Valentina Moar (IT/AT) zu ihrenTanzsoli inspirierte. Continue Reading →

Standard

Niemandsländer (no man’s land)

NIEMANDSLÄNDER – solo (2016)

Asphalt_tanzt_ValentinaMoar_Niemandslaender_foto-by-RalfPuder-0711-213634-3830-2

photo: Ralf Puder

Concept, choreography and dance: Valentina Moar

Outside eyes: Marco Schretter

Set design: Valentina Moar

Light design: Marco Schretter

Portraitphoto: Andrea Piovesan

Costume: Annemarie Woldt

world premiere in July 2016 at Asphalt Festival Düsseldorf, Germany

co-production with Asphalt Festival

supported by Stadt Graz Kultur and Land Steiermark Kultur, Europa und Aussenbeziehungen  Continue Reading →

Standard

Niemandsländer – ASPHALT Festival 2016

Niemandsländer (UA)
Drei zeitgenössische Tanzsoli von
Howool Baek – Valentina Moar – Laia Sanmartin

Weltkunstzimmer/Glashalle, Düsseldorf (D)
Fr 08.07.2016 20:00
Mo 11.07.2016 20:00
Di 12.07.2016 20:00

asphalt-festival-ASPHALT-tanzt-2-3-Sanmartin

asphalt-festival-ASPHALT-tanzt-2-1-Baek

asphalt-festival-ASPHALT-tanzt-2-2-Moar

Für ASPHALT 2016 werden drei junge, internationale Tänzerinnen und Choreografinnen zeitgenössische Tanzsoli zum Festivalthema „Niemandsländer“ entwickeln. ASPHALT tanzt! findet an den beiden zentralen Festivalorten statt, im Weltkunstzimmer und in den Alten Farbwerken. Das Publikum pendelt während der Veranstaltung zwischen den Spielorten, die unterschiedlichste Raum- und Zuschauersituationen bieten.

Veranstaltungsinfos: www.asphalt-festival.de

howoolbaek.com
valentinamoar.com
laiasanmartin.com

Eine Produktion von Howool Baek, Valentina Moar und Laia Sanmartin in Koproduktion mit dem ASPHALT Festival 2016, gefördert von der Stadt Graz und dem Koreanischen Kulturinstitut.

Foto (c): (1) Laia Sanmartin, (2) Howool Baek, (3) Werner Kmetitsch

Standard

Design in the City: Through the Looking-Glass

Through the Looking Glass
Choreography/Dance: Valentina Moar

Design in the City
Performance
18. Mai 2016 | 19.00 Uhr
Ort: mariopalli Einrichtungen | Kaiserfeldgasse 21, 8010 Graz (AT)

07maria palli_valentina©miriam raneburger

Foto: © Miriam Raneburger

In der Performance „Through the Looking Glass“ schafft Valentina Moar in Echtzeit Formen, die einer ständigen Evolution unterliegen und sich von einer Form zur nächsten transformieren. Continue Reading →

Standard

Das Bein – tanz schri f tt weise 2016

DAS BEIN

choreography and dance: Valentina Moar
text: Valerie Fritsch
actress: Dorothee Steinbauer

world premiere 17. April 2016, 20.00
at
tanz schri f tt weise festival, Graz (AT)
artistic director: Eveline Koberg

Valentina Moar - Das Bein Foto: Herbert Farci

Festival program:

18.00
Mathis Kleinschnittger – Natascha Gangl
LOS: LASSEN. JEDER ZWEIGT SICH WIE ER IST

19.00
Martina Hefter – Jana Rath
WENN ICH DIESEN FUSS HEBE,
GIBT ES SCHON EIN WORT DAFÜR?

20.00
Valerie Fritsch – Valentina Moar
DAS BEIN

info:
http://www.kultum.at/?d=tanz-schri-f-tt-weise#.Vw9r5D9Y47B